Besuch der Waldschule

4. Mai 2015

Die 2a streifte am 29.4. mit einem Förster durch den Ottakringer Wald. Viele können jetzt eine Buche von einer Eiche unterscheiden und wissen, warum Totholz so wichtig für das ökologische Gleichgewicht des Waldes ist. In der Waldschule erfuhren wir, dass Biber und Krähen bei uns keine Feinde haben, sich daher zu stark vermehren und das Gleichgewicht stören. Beim anschließenden Grillen am Lagerfeuer teilten wir Würstel und Gemüse untereinander auf.

Mai 2015